"Die Passage"

187 bezahlbare und CO2-freundliche Wohnungen

Der Bestand in der Hagener Straße 22-48 und 33-57 sowie in der Lüdenscheider Straße 1 und 3 ist langfristig nicht mehr zukunftsfähig und wird durch das neue Bestandsersatzprojekt „Die Passage“ ersetzt. Mit dem Neubau setzt die WOGEDO in ökologischer und sozialer Hinsicht Maßstäbe, vor allem durch die freiwillig gewählte Quote von 36 Prozent öffentlich geförderten Wohnungen und 52 Prozent Wohnungen, die zu einem preisgedämpften Mietpreis angeboten werden. Insgesamt entstehen in Gerresheim 187 Wohnungen.

Eine echte Neuheit: 12 Prozent der geplanten Wohneinheiten für „Die Passage“ werden vollständig CO2-emissionsfrei betrieben.

Möglich ist das, weil Infrarot-Heizung und Warmwasser mit selbst erzeugtem Strom bzw. mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen versorgt werden – ohne klimaschädliche Verbrennung von fossilen Ressourcen. Denn Photovoltaikanlagen liefern über 50 Prozent der benötigten Jahresenergie für Heizung, Warmwasser und Strom in den Wohnungen, eine Großbatterie speichert dabei Energie für nachts. Diese Wohnungen werden zu einer attraktiven Teilinklusivmiete angeboten.

Baubeginn ist im Oktober 2021, die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2024 geplant. Der Abriss des alten Bestands startete im Frühjahr 2021.