Die Passage in Gerresheim

Das Projekt im Überblick

Auf rund 15.000 Quadratmetern entstehen an der Hagener/Lüdenscheider Straße in Düsseldorf-Gerresheim in den kommenden Jahren 187 moderne, zukunftsweisend ausgestattete und vor allem bezahlbare Wohnungen.

 

Mit einer freiwillig gewählten Quote von 36 Prozent öffentlich geförderten Wohnungen und 52 Prozent im preisgedämpften Mietpreissegment sendet die WOGEDO ein deutliches Signal für die Wichtigkeit von Genossenschaften für den Düsseldorfer Wohnungsmarkt. Geplant hat die WOGEDO im neuen Quartier „Die Passage“ sieben Gebäudekörper mit Zwei-, Drei- und Vier- und Fünfzimmerwohnungen mit modernen Grundrissen und Größen zwischen 37 und 112 m2. Sie werden allesamt mit einer Terrasse oder einer Loggia – größtenteils mit Blick ins Grüne – ausgestattet. Aufwändig verklinkerte Frontfassaden mit akzentuierten Vor- und Rücksprüngen – in Verbindung mit den Satteldächern – nehmen die historische Gestaltung wieder auf und schaffen auch optisch eine ungewöhnlich hohe Qualität.

 

In puncto Nachhaltigkeit baut die WOGEDO richtungsweisend: 12 Prozent der geplanten Wohneinheiten haben echten Modellcharakter – Wohnungen mit vollständig CO2-emissionsfreiem Betrieb, der zu einer attraktiven Teilinklusivmiete vermietet wird. 

 

Bezugsfähig sollen die Wohnungen im Frühjahr 2024 sein. Insgesamt rund 55 Millionen Euro setzt die WOGEDO-Gemeinschaft für die Erstellung ein.