Und wir machen weiter mit der Theorie…

07.06.2018

Natürlich werdet ihr auch während eurer Ausbildungszeit weiterhin die Schulbank drücken müssen. Die Schulzeit gestaltet sich aber von Ausbildung zu Ausbildung immer unterschiedlich.

Wenn ihr eure Ausbildung zukünftig bei uns machen solltet, werdet ihr das EBZ in Bochum besuchen. Wer das EBZ noch nicht kennen sollte: EBZ bedeutet Europäisches Bildungszentrum. Dabei handelt es sich um eine private Schule, die spezialisiert ist auf die Immobilienwirtschaft und ausschließlich Immobilienkaufleute ausbildet. Das EBZ gliedert sich in eine Berufsschule für Auszubildende diverser Immobilienunternehmen aus Teilen Deutschlands und in eine Universität, die verschiedene Studiengänge anbietet. 

 

Der Besuch der Schule findet in der Regel monatlich in Blockform statt. Das bedeutet ihr seid einmal im Monat für eine Woche am EBZ und nehmt von 8.00 Uhr morgens bis um 15.30 Uhr nachmittags am Unterricht teil. Und ich kann sagen, der Unterricht gestaltet sich sehr interessant. Es werden Fächer wie Immobilienwirtschaft, Kaufmännische Steuerung & Kontrolle, Wirtschaft & Beruf, aber auch alt bekannte Fächer wie Deutsch, Englisch, Sport und Religion unterrichtet. Der Unterricht wird sehr interessant gestaltet und es wird viel Wert auf Eigenständigkeit gelegt. Es werden regelmäßige Gruppenarbeiten durchgeführt und nachher vorgetragen, damit wird das freie Sprechen vor einer Menschenmenge geübt und die Kommunikationsfähigkeit gesteigert. 

 

Dadurch, dass ihr immer eine längere Pause habt zwischen den Schulphasen, müsst ihr auch immer am Ball bleiben. Es ist sehr wichtig, dass ihr den Schulstoff regelmäßig wiederholt. Aber ein Gutes hat’s: es gibt keine Hausaufgaben während der Schulphasen!! Nur zwischen den Schulphasen müsst ihr die sogenannten „Schülerbriefe“ ausfüllen. Diese werden regelmäßig auf „Moodle“ online gestellt und digital ausgefüllt und ausgewertet. Moodle ist ein vom EBZ entwickeltes Programm für Schüler und Lehrer. Dort könnt ihr euch untereinander austauschen und Fragen an die Lehrer stellen, falls ihr mal nicht in der Schule sein solltet. 

 

Nun zur Unterbringung: da viele der Schüler nicht gerade um die Ecke wohnen vom EBZ, besteht selbstverständlich die Möglichkeit dort zu übernachten. Es sind Einzel- sowie Doppelzimmer vorhanden. In der Regel ist es aber so, dass ihr euch ein Zimmer mit einem anderen Schüler teilen werdet. Die Einteilung übernimmt allerdings das EBZ. Sollte es aber mal sein, dass ihr euch mit eurem „Mitbewohner“ nicht versteht, könnt ihr den Wunsch äußern zu tauschen. Also müsst ihr euch deswegen auch keine Gedanken machen. :)

 

Die Zimmer sind leider relativ klein und die Ausstattung ist auch eher von vor 20 Jahren… aber das Wichtigste habt ihr, man überlebt es also! 

 

Die Mittagspause könnt ihr vor Ort in der Mensa verbringen und euch dort eins von drei verschiedenen Gerichten zum Mittagessen aussuchen. Das Essen dort ist ganz in Ordnung und für jeden Geschmack sollte immer etwas dabei sein. 

 

Nach dem Unterricht habt ihr eigentlich Freizeit, außer ihr habt Klausuren, dann solltet ihr natürlich die Zeit damit verbringen euch für diese auch vorzubereiten. Ansonsten könnt ihr nach dem Unterricht eigentlich machen was ihr wollt. Wir gehen öfter mal in die Stadt, Schwimmen oder ab und zu in eine Bar. Die Verkehrsanbindung dort ist ganz gut, ihr habt direkt am EBZ eine Haltestelle. Mit dem  dem Auto ist alles innerhalb von 20-30 min zu erreichen, Einkaufsmöglichkeiten habt ihr auch in unmittelbarer Nähe wie zum Beispiel einen Supermarkt. 

 

Ich hoffe, dass ich euch einen kleinen Eindruck vermitteln konnte was das Thema Schule angeht. Ich kann euch sagen die Schulzeit macht sehr viel Spaß und es ist nicht mehr so wie man es eigentlich gewohnt ist. Klar, man muss halt den vorgegebenen Stoff mit Hilfe von Übungen durchnehmen und auch lernen. Aber der Lernstoff wird nicht nur trocken vom Lehrer „runtergerattert“, sondern Lehrer und Schüler sprechen durchgehend im Unterricht miteinander. Zum anderen machen die Gruppenarbeiten, welche wirklich häufig vorkommen, oft auch in mehreren Fächern gleichzeitig, richtig viel Spaß.

 

Ich freue mich, wenn ihr beim nächsten Mal wieder reinschaut!

 

Bis dahin,

Eure Evelyn.